StartseiteSchulprofilSchulfamilieFachbereicheService
Sie sind hier   » Schulprofil » Umweltschule » Neuer Brunnen im DG
 




Neuanmeldung am DG


Interne Evaluation

Die Links zur Internen Evaluation:

Elternfragebogen

Schülerfragebogen

Lehrerfragebogen
Neuer Brunnen im DG –


In der Woche der Nachhaltigkeit vom 12. - 16. Oktober hatte das DG am vergangenen Dienstag einen besonderen Anlass mit SchülerInnen, Lehrkräften und Sponsoren zu feiern: Letzte Woche wurde ein wichtiger Abschnitt zur nachhaltigen Gestaltung des Schulgartens abgeschlossen, der mit den 2013 neu angelegten Beeten begann. Seit März 2015 gibt es jetzt für diese Beet-Anlage einen neuen Brunnen zur Schonung des wertvollen Trinkwassers. Die Kosten in Höhe von 3000 € konnten durch eine erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Sparda macht´s möglich“ finanziert werden. Eine großzügige Spende von der Firma Bosch ermöglichte die farbige Gestaltung  und den Einbau eines Sichtfensters in die Brunnenabdeckung. „Jetzt kann ich ja bis zum Grundwasser schauen,“ freut sich Leon Oberst, Klasse 7c, und entdeckt, dass der Grundwasserspiegel wegen der langen Sommertrockenheit stark abgesunken ist. Auch das Gelände neben dem Brunnen sollte nach den Vorstellungen der Umweltgruppe und des Ökoprofilkurses nachhaltig umgestaltet werden. Dazu mussten die SchülerInnen vor den Sommerferien erst mal drei Tonnen Pflanzerde in das bestehende Bodengefüge einarbeiten. Erst dann konnten sie im Oktober unter Anleitung von Dr. Jürgen Gerdes, Umweltamt, und Rainer Schmidt, Gartenamt, über 30 heimische Sträucher einpflanzen. Mehrjährige Stauden und ein Nussbaum ergänzen seit dieser Pflanzaktion die Begrünung des Schulgeländes.
Bei der Eröffnung des Brunnenfestes hob Frau Brigitte Cleary, Schulleiterin am DG, hervor, dass die Schule bei der Sensibilisierung für eine sparsame Nutzung des Trinkwassers eine wichtige Rolle spielen kann. Vor der Eröffnung des von Rewe Rudel gesponserten vegetarischen Buffets macht sie nochmal klar, wie sehr sie diese nachhaltige Entwicklung des Schulgeländes schätzt.
Auch für die Zukunft steht bei diesem Projekt die Nachhaltigkeit weiterhin im Mittelpunkt. Im Rahmen des Wettbewerbs „Zukunftsfähige Klasse“ darf im nächsten Jahr wieder jede 5. Klasse eines dieser Beete bepflanzen, pflegen und die Ernte an einem gemeinsamen Markttag anbieten. Natürlich werden die SchülerInnen der Ganztagesbetreuung wie im vergangenen Jahr mitgestalten. Dabei ist bei diesem kreativen Konzept auch der Anbau alter Lokalsorten als kleiner Beitrag zur Bewahrung des „grünen Erbes“ der Bamberger Gärtner ein wesentlicher Baustein. „Ich freue mich schon auf die Gestaltung unseres Beetes mit meiner Klasse,“ betont Lucia Süß, Klasse 5b, die seit September in der Umweltgruppe mitarbeitet.

 



 
























 


« zurück Kontakt | Termine | 50 Jahre DG | Suche | Impressum | Moodle | Best of nach oben