StartseiteSchulprofilSchulfamilieFachbereicheService
Sie sind hier   » Fachbereiche » Deutsch » Preisvergabe Deine Geschichte
 

Literaturwettbewerb

Endlich war es soweit. Schüler/innen aus allen Jahrgangsstufen hatten zur Feder bzw. Tastatur gegriffen und ihre Erlebnisse und Gedanken zu „ihrem“ Dientzenhofer-Gymnasium niedergeschrieben. Anlass, sich einmal Gedanken über die eigene Schule zu machen, ist das 50-jährige Jubiläum des DGs. Herausgekommen sind viele tolle Texte: Da gibt es lustige Geschichten, die über Missgeschicke an Wandertagen, Hungerattacken im Lateinunterricht oder misslungene Experimente in der Chemiestunde berichten.  Nachdenkliche Texte thematisieren den Bildungsauftrag des Gymnasiums oder eine Exkursion in die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Spannende Erzählungen nehmen den Leser auf frühmorgendliche Verbrecherjagden oder die Aufklärung unheimlicher Blutspuren mit.

So viele lebendige Geschichten machten es der Jury nicht leicht, die beste Geschichte herauszufinden. Die Jury bestand bei diesem Literaturwettbewerb nicht aus Lehrkräften, sondern aus Personen, die außerhalb der Schule etwas mit Texten zu tun haben: Frau Hartmann von der Stadtbibliothek, Frau Epplé vom Fränkischen Tag und Herrn Zölch-Buba von der Buchhandlung Collibri.

 

Die Preisverleihung im gut besuchten Mehrzweckraum eröffnete die Schulleiterin Frau Cleary mit einer Begrüßungsrede, in der sie sich beeindruckt von den Leistungen der Nachwuchsautoren zeigte und allen Beteiligten dankte. Dann war es wirklich soweit. Manch einem/r Teilnehmer/in war die Spannung förmlich ins Gesicht geschrieben. Endlich wurden die Preisträger der jeweiligen Kategorie verkündet. Belohnt wurden sie mit Kinogutscheinen, Buchgutscheinen oder City-Schecks, die die Schule stiftete. In der Kategorie „Unterstufe“ teilten sich Christa Behr (Schon wieder Winterzeit), Julia Schuster (Die Abkürzung) und Malina Em (Das vergessene Klassenbuch) den ersten Platz. Anschließend las Malina Em ihren Text sehr zum Vergnügen der Zuhörer/innen gewandt vor, bevor die Sieger der Kategorie „Mittelstufe“ bekannt gegeben wurden. Den zweiten Platz teilten sich Sebastian Felkl (ohne Titel), Tim Schwarzmann (Die wahrscheinlich wichtigste Einsicht im Leben des Cornelius von N…) und Anson Kürsten (Das geheime Picknick). Den ersten Platz belegte Anina Decker (Der Schal), die ihre spannende Geschichte dann auch vorlas. In der Kategorie „Oberstufe“ gewann Laura Konstantinidis (Wasserstoff reagiert zu … wie war das nochmal?) vor Kevin Cegla (Traumgäste) auf dem zweiten und Maxim Himmelspach (Postskriptum an die Schulgemeinschaft) auf dem dritten Platz. 

Anschließend wurde der Sieger des Schülerpreises – alle Schüler/innen konnten per Moodle ihren Favoriten wählen –  verkündet: Marco Heidenreich. Den Abschluss bildete die Verlosung des vom Elternbeirat gespendeten iPads unter allen Sieger/innen. Der Vorsitzende des Elternbeirats Herr Knauer ließ es sich nicht nehmen, selbst den Gewinner zu ziehen: Sebastian Felkl, der seinen Preis aus den Händen von Frau Cleary und Herrn Knauer entgegen nehmen durfte.
 

Herzlichen Dank an Lehrkräfte, die Schüler/innen motiviert und unterstützt haben und bei der Durchführung des Wettbewerbs mitgeholfen haben! Allen Teilnehmer/innen ein großes Lob für ihr Engagement und ihre großartigen Texte. Als Zuhörer bekam man einen schönen Eindruck davon, wie bunt das Schulleben ist und was so manche/n Schüler/in wirklich bewegt.

Hier geht's zum Artikel im Fränkischen Tag.
 

M. Schuster



« zurück Kontakt | Termine | 50 Jahre DG | Suche | Impressum | Moodle | Best of nach oben