StartseiteSchulprofilSchulfamilieFachbereicheService
Sie sind hier   » Fachbereiche » Informatik » Bite the Bytes - 2017
 




Neuanmeldung am DG


Interne Evaluation

Die Links zur Internen Evaluation:

Elternfragebogen

Schülerfragebogen

Lehrerfragebogen
Bite the Bytes - Schnuppertag Medieninformatik an der Bauhaus-Universität Weimar

Am 27.01.2017 fand an der Bauhaus-Universität Weimar der Infotag "Bite the Bytes" (Zur Universitätsseite >) statt, an dem sich Schüler über die Struktur der Universität im allgemeinen und den Studiengang Medieninformatik im Speziellen informieren können. Das DG ließ es sich nicht nehmen, mit 50 Schülern (die beiden Oberstufenkurse Q12-Informatik und Q11-Informatik zusammen mit der Klasse 10d) in Begleitung von Herrn Hammerschmidt und Herrn Herbst nach Weimar aufzubrechen.
Nach einer mit Musik hinterlegten und entspannenden Busfahrt, trafen wir in Weimar ein und wurde zu allererst in ein kleines Haus (ehemaliges Wohngebäude) der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar geführt. Dort gab es eine Einführungspräsentation über die Weimarer Universität, die die Fakultäten Architektur und Urbanistik, Bauingenieurwesen, Kunst und Gestaltung sowie Medien beherbergt.

Gespannte Erwartung


Während wir uns danach auf den Weg zur Uni-Mensa machten, durften wir noch die weiteren Gebäude der Uni bestaunen. Hierzu gehört beispielsweise ein komplett autonomes Haus oder das berühmte, von Walter Gropius im Bauhaus-Stil gebaute Hauptgebäude der Universität.




Das ist eines der vielen positiven Dinge der Uni: Durch die geringe Größe liegen viele Gebäude sehr zentral in der wunderschönen Stadt Weimar. Nach dem Mittagessen gingen wir nochmal den (fast) gleichen Weg zurück und fanden uns in einem weiteren Gebäude der Uni ein. Dort angekommen wurden wir in kleine Gruppen aufgeteilt und von Station zu Station geführt. Diese Stationen waren sehr kreativ und hoch interessant. Uns wurde gezeigt, wie an der Uni aus Bildern 3D-Objekte konstruiert, Methoden zur Vandalismus-Bekämpfung analysiert und sichere Systeme implementiert werden. Vor allem für die Q12 war es sehr interessant zu sehen, dass die Studenten dort auch mit Microcontrollern, wie dem am DG bekannten Arduino oder mit Microcomputern, wie dem Raspberry Pi arbeiten. Die Highlights dort waren auf jeden Fall ein Fußballspiel, bei dem man ohne irgendeine App zu installieren mit dem Smartphone einfach mitspielen kann. Dieses läuft sogar über einen Raspberry Pi. Das zweite Highlight war das VR-Labor, indem mit speziellen Virtual-Reality Brillen gearbeitet und geforscht wurde.

Workshop "Vandalismus bei Wikipedia"

Das "Virtual Reality Labor"


Eines der Hardware-Highlights: Der 3D-Drucker im HCI (Human-Computer Interaction) Labor

Sekundenschnelles Erzeugen von 3D-Graphiken im Computer Vision-Workshop

Alles in allem war der Ausflug äußerst gewinnbringend, da wir viele neue Erkenntnisse machen konnten. Die spezielle Mischung aus einer extrem kulturreichen Stadt und einer teilweise technischen Fakultät machen Weimar zu einer attraktiven Universität für Medieninformatik. Mir persönlich hat der Ausflug sehr gut gefallen. Leider wird es aber für viele Schüler keine Studieroption sein, da ein reiner Informatik Studiengang in Weimar fehlt.
Besonderer Dank gilt dem ehemaligen DG-Schüler Tim Weißker, der in Weimar den Master-Studiengang Medieninformatik absolviert, maßgeblich an der Organisation des Schnuppertages beteiligt war und auch eine der Gruppen durch die verschiedenen Workshops begleitet und kompetent betreut hat.
 
Johannes Röder (Q12), StR Mirko Hammerschmidt
 


« zurück Kontakt | Termine | 50 Jahre DG | Suche | Impressum | Moodle | Best of nach oben