StartseiteSchulprofilSchulfamilieFachbereicheService
Sie sind hier   » Fachbereiche » Chemie » Schülertag Chemie Uni Bayreuth
 




Neuanmeldung am DG


Interne Evaluation

Die Links zur Internen Evaluation:

Elternfragebogen

Schülerfragebogen

Lehrerfragebogen
Chemie – aus Freude am Stoff

Diese Veranstaltung war ausschließlich für Schülerinnen, Schüler und eventuell deren Eltern geplant. Schülertag: Chemie fand am Samstag, den 28.01.2017 in Bayreuth statt und ging von 10 bis 17 Uhr. Es sollte den Teilnehmern einen ersten Einblick in das Chemiestudium zeigen, sie darüber informieren, was alles während des Studiums auf sie zukommt und die Vorteile dieses Studiengangs in Bayreuth aufzeigen.



Gestartet hat der Schülertag mit einer Anmeldung vorab, diese verlief über das Internet, indem man seinen Namen, Adresse und E-Mail Adresse angegeben hat. Danach wurde man kontaktiert, ob die Buchung der Teilnahme erfolgreich war. Diese Anmeldung war insofern wichtig, weil nur maximal 60 Schülerinnen und Schüler an der Veranstaltung teilhaben durften. Am Schülertag angekommen, musste man um 9:30 im Gebäude NW 1 der Universität eintreffen. Dort verlief die Registrierung und die Einteilung in die später folgenden Praktika. Bei der Registrierung erhielt man ebenfalls ein Namensschild und Unterlagen zur Universität und den verschiedenen Studiengängen. Um 10 Uhr fing die Veranstaltung mit einer Vorlesung eines Professors über die einzelnen Studiengänge der Chemie in Bayreuth an und allgemeine Infos und Statistiken zu diesem Studium. Gleich im Anschluss hörte man noch eine Vorlesung über das Lehramtsstudium zu Chemie in Bayreuth. Danach folgte eine kurze Pause, um die eben genannten Informationen zu verarbeiten. Nach 15 Minuten ging es wieder zurück in den Hörsaal und ein weiterer Professor hielt einen Vortrag über Naturstoffe, wo sie herkommen, wozu wir sie brauchen und wie man sie gewinnt. Der Vortrag vermittelte einen kurzen Einblick in die Vorlesungen im Studium. Zur Mittagszeit folgte dann eine Pause von einer Stunde mit kostenloser Versorgung ausgehend von der Uni. Anschließend folgten die Praktika, in welche man bereits am Tagesanfang eingeteilt wurde. Aus den vier Möglichkeiten Anorganische Chemie 3, Physikalische Chemie 1, Makromolekulare Chemie 1 und Biochemie habe ich mich für die "Makromolekulare Chemie: Strom aus Licht" entschieden.

Hierbei hatte man ein Skript mit Versuchsdurchführung und benötigten Materialien zur Verfügung. Obendrein sind auch noch drei Doktoranten im Raum gewesen und haben Verständnisfragen sowohl gestellt als auch beantwortet. Insgesamt verbrachte man zwei Stunden bei diesem Versuch und hat einen Einblick in die Praktika bekommen, welche in großer Zahl im Chemiestudium in Bayreuth auf einen zukommen werden. Bei diesem Praktikum als Beispiel haben wir eine kleine Solarzelle aus Titandioxid gebaut. Im Anschluss zu den Praktika gab es noch eine Vorstellungsrunde einiger Chemiestudenten. Sie haben bereits gewonnene Erfahrungen mit den Teilnehmern geteilt und erklärt, warum sie sich für Bayreuth entschieden haben und warum es nur weiter zu empfehlen ist.
Als Fazit kann man sagen, dass der Schülertag eine sehr gelungene Veranstaltung war, welche sowohl informativ in der Theorie als auch in der Praxis war. Man hat erste Eindrücke des Chemiestudiums gewonnen und die Bayreuther Chemiegemeinschaft kennengelernt. Für mich persönlich kann ich sagen, dass mich der Schülertag überzeugt hat, Bayreuth für die Wahl des Studiumsplatzes ernsthaft in Erwägung zu ziehen. Der große graue Gebäudeblock von Naturwissenschaftsgebäude hat mehr zu bieten als ich vorher dachte, daher bedanke ich mich sehr für diese Veranstaltung, welche ich als Gelegenheit nutzen konnte, mein Wissen über das Chemiestudium zu erweitern.

Julian Fichtner



« zurück Kontakt | Termine | 50 Jahre DG | Suche | Impressum | Moodle | Best of nach oben