StartseiteSchulprofilSchulfamilieFachbereicheService
Sie sind hier   » Fachbereiche » Italienisch » Schüleraustausch - Erasmus+ » Schüleraustausch 2017
 

Bamberg Trinational - Austauschschüler aus San Bonifacio und Rive-de-Gier zu Gast in Bamberg

 

Eröffnungsfeier in der Oase

Das Moderatorenteam
 
Der jährlich stattfindende Schüleraustausch im Rahmen von Erasmus+ war im Jahr 2017 etwas besonderes, denn er wurde als trinationales Treffen umgesetzt. Französische und Italienische Schüler aus Rive-de-Gier und San Bonifacio waren vom 11. bis zum 18. März bei uns zu Gast und nahmen gemeinsam an Unterrichtsprojekten, Exkursionen und Festakten teil. Organisiert wurde die Austauschwoche von Frau Spangel (für die Fachschaft Französisch), Frau Heckel (für die Fachschaft Italienisch) und Herrn Hammerschmidt.
Am Ankunftstag wurden die Gäste gebührend empfangen. Das Wochenende war ganz der Zeit in den Gastfamilien gewidmet. Ein abwechslungsreiches Programm wurde geboten, zu dem typisch fränkisches Essen ebenso gehörte wie Spaziergänge durch die Weltkulturerbestadt, Feiern in der Sandstraße und Besuche von Coburg, Vierzehnheiligen oder Kronach.
Am Montag wurde die Austauschwoche feierlich in der Oase eröffnet, die Dank des Kreativteams von Frau Weckwerth in festlichem und internationalem Glanz erstrahlte.
Das Schüler-Moderatorenteam (Marie Riedel, Manuel Roser - Klasse10b, Sarah Aßmann und Felicitas Kroll - Klasse 10e) leitete charmant und souverän durch den Vormittag und stellte den Gästen das straffe und abwechslungsreiche Programm mit dem Themenschwerpunkt Architektur vor. Frau Cleary und der 3. Bürgermeister Dr. Christian Lange hoben in ihren Redebeiträgen den besonderen Geist und die Wichtigkeit Europäischer Projekte und Europäischen Denkens hervor und die Bigband unter der Leitung von Frau Banai verlieh dem Vormittag den gebührenden „Schmiss“.
Frau Wersal (Fachschaft Kunst) stellte die Arbeit vor, die die ersten beiden Tage des Austauschprogramms bestimmte: In einem Kunstprojekt unter der Leitung von Frau Wersal und Herrn Heinlein entwickelten die Schüler ihr Traumhaus und erweckten es in perspektivischen Skizzen zum Leben. Des weiteren erkundeten die Gastschüler in einer iPad-gestützten Schulhausrallye das DG und seine Besonderheiten und führten unter der Leitung von Herrn Christian eine Unterrichtseinheit zum Thema DNA durch, die sie wiederum durch den Einsatz von iPads filmisch dokumentierten. Krönender Abschluss des ersten Tages war eine Stadtrallye durch Bamberg mit anschließendem Quiz, bei dem das italienische Siegerteam mit Urkunden und Süßholz belohnt wurde. Am Dienstag wurden die Schüler nach dem „anstrengenden“ Schultag und dem erfolgreichen Abschluss der Unterrichtsprojekte mit einem geselligen Bowling-Abend belohnt.
Der zweite Hälfte der Austauschwoche war durch Exkursionen bestimmt. In Nürnberg erkundeten die Gäste zum einen das imposante und geschichtsträchtige Museum für Industriekultur und staunten im Rahmen der Ausstellung „Maschinen bewegen eine Stadt“ über nachgebaute Wohnungen aus den Jahren der Gründerzeit und der Weimarer Republik. Auch der authentische Nachbau einer Dampfmaschine konnte bewundert werden. Zum anderen erforschten die Schüler neugierig den Turm der Sinne und erlebten verblüffende Täuschungen der menschlichen Wahrnehmung.
 
Führung durch das Museum für Industriekultur

Der Höhepunkt der Woche war schließlich der Donnerstag, an dem alle beteiligten Schüler mit dem Bus zum Bauhaus Dessau fuhren, dort an einem Architekturworkshop teilnahmen und die Meisterhaus-Siedlung besichtigten. Erschöpft und begeistert kehrten die Franzosen und Italiener am Abend wieder zu ihren Gastfamilien zurück.

 


Besuch im Bauhaus Dessau
 
 
 
Am Freitag führte Herr Wick die Gastschüler durch die Basilica Vierzehnheiligen und bezauberte sie durch seine Künste an der großen Orgel. Zum Abschied wurde wiederum in der Oase gebührend gefeiert. Italienische und französische Schüler lockerten den Abend durch gelungene Redebeiträge und enthusiastische Gesangseinlagen auf, für das leibliche Wohl trugen die Eltern ein „trinationales Buffet“ bei und für den „infernalen“ Ausklang sorgte DJ Heiko Schäfer (Klasse 10d), inklusive Lichtshow und Nebelmaschine.
 


Abschiedsfeier in der Oase
 
Ein wenig traurig verabschiedeten unsere Schüler ihre Gäste, freuten sich aber gleichzeitig auf den Gegenbesuch (siehe zweiten Teil des Berichtes >), der nur eine Woche später startete.

StR Mirko Hammerschmidt
 


« zurück Kontakt | Termine | 50 Jahre DG | Suche | Impressum | Moodle | Best of nach oben