StartseiteSchulprofilSchulfamilieFachbereicheService
Sie sind hier   » Fachbereiche » Italienisch » Schüleraustausch - Comenius
 




Neuanmeldung am DG


Interne Evaluation

Die Links zur Internen Evaluation:

Elternfragebogen

Schülerfragebogen

Lehrerfragebogen
Schüleraustausch - Comenius

 

Fotos/copyright: B. Bum

Unsere Partnerschule ist der Istituto Guarino Veronese
in der Kleinstadt San Bonifacio in der Nähe von Verona, im hochindustrialisierten Veneto.  Es ist eine Schule, die aus einer Ausbildungsanstalt für Grundschullehrerinnen hervorgegangen ist, heute aber ein humanistisches, neusprachliches, mathematisch-
naturwissenschaftliches und sozialwissenschaftliches Gymnasium ist. Unsere Austauschpartnerinnen und -partner sind alle Schülerinnen und Schüler des sprachlichen Gymnasiums, nur sie lernen Deutsch als spät beginnende Fremdsprache.
Aktuelle Anmerkung: Der Schüleraustausch 2012 konnte leider nicht im Rahmen des Comenius-Projektes der EU durchgeführt werden, da die Mittel in Italien für derartige Aktivitäten nicht vorhanden sind.
Nichtsdestotrotz konnten wir auch dieses Jahr den Schüleraustausch mit San Bonifacio auf "schulisch-privater"  Ebene durchführen.

Austausch der Klasse 10a/f im März 2012:
 

Moderatoren der Serata italiana: Andy Schreimel und Philipp Müller, 10f

"The funniest men of the week"

Verona - città d'amore

Padova

Badenixen am Lago di Garda

Klassen 10a und 10f mit Frau Bum und Herrn Mai


Weiter pflegt das DG im Rahmen des (früheren) Comenius-Projektes Beziehungen zum franz. Gymnasium Lycée Georges Brassens in Rive de Gier (www.lyceebrassens.fr) und zur Aylesbury High School (www.ahsonline.co.uk) in England.

Teilnehmende Lehrer am multilateralen Schüleraustausch in San Bonifacio (März 2012)
aus Bamberg: Fr. Bum und Hr. Mai (rechts)

Italiengedicht
Am Sonntagmorgen war‘s dann soweit
Wir machten uns für Italien bereit
Voller Vorfreude fuhren wir frühmorgens an
Auf eine Woche voller Spaß, Kultur und Wahn
Denn Frau Bum und Herr Mai hießen unsere Begleiter
Das konnte ja nur werden heiter
Nach einer mehrstündigen Busfahrt dann
Kamen wir erschöpft in San Bonifacio an
Die Austauschfamilien standen schon bereit
Um uns zu beherbergen die nächste Zeit
Doch wer gedacht hat, er könne jetzt nicken
Der hat sich gewaltig geschnitten!
Der Rededrang der Italiener ist ja bekannt
Und der wurde auch von uns verlangt
Um die Eurokrise zu vergessen
Mussten wir unsere Probleme erzählen beim Essen
Doch es ging herzlich und lustig zu
Und auch der Abend verging wie im Nu
Morgens brachen wir auf zu frühen Stunden
Um das nahgelegene Verona zu erkunden
Vorher stand noch ein Schulbesuch auf dem Plan
Was wir zu sehen bekamen, war wirklich ein Wahn!
Jeder, der dabei war, kann mich verstehen
Wir haben eine schöne Schule -in Relation- gesehen..
Mehr gibt es zum Montag nicht mehr zu sagen
Am Abend gab es dann nur noch was für den Magen
Padua hieß das nächste Ziel
Doch hierzu gibt es zu erzählen nicht sehr viel
Am Mittwoch dann halfen keine Wehen und Klagen
Wir mussten uns wieder in die Höhle des Löwen wagen
Den ganzen Tag in der Schule verbringen
Um italienische Schnulzen zu singen
Beim Karaoke war jeder enthusiastisch dabei
Und hoffte nur, es geht schnell vorbei
Die Veranstaltung erwies sich eher als Flop
Doch der nächste Tag war top!
Bei heißem Wetter und purer Sonne
Am Gardasee liegen, es war eine Wonne
Doch schon am nächsten Tage dann
War endlich Venedig dran
Den ganzen Tag nur laufen, laufen
Es war wirklich zum Haare raufen
Plätze, Museen und sämtliche Kultur
Da muss man durch, da darf man nicht murren
Schließlich waren alle erschöpft von der Hitze
Da riss halt nur noch der Herr Mai seine Witze
Wie ein Fels in der Brandung ließ er die Stimme walten
Um uns alle bei Stange zu halten
Danke, dass Sie unsere Begleitung waren
Ich hoffe, Sie erinnern sich auch noch in den nächsten Jahren!
Auch Ihnen, Frau Bum, gilt unser größter Dank
Danke, dass Sie uns hielten Stand!
Am letzen Tag stand es jedem frei
Was zu tun oder unterlassen sei
Die meisten genossen die letzen Stunden
Auch mit ein wenig Traurigkeit verbunden
Denn jeder hat seine Familie ins Herz geschlossen
Und so waren alle am Sonntag recht verdrossen
Als es hieß leider Abschied zu nehmen
Auf hoffentlich kein Nimmerwiedersehen!

Ferdinand Eder, Klasse 10f
 
(Copyright Fotos: B. Bum)

Das Prinzip des Austausches ist einfach: eine Schülerin/ ein Schüler ist in einem Land in einer Familie zu Gast; beim Gegenbesuch beherbergt ihre/ seine Familie die betreffende Austauschpartnerin/ den betreffenden Austauschpartner. Die Schülerbegegnungen werden von der Europäischen Union im Rahmen des Programms für Lebenslanges Lernen - Comenius finanziell unterstützt. Daher handelt es sich auch nicht um einen "einfachen" Schüleraustausch im traditionellen Sinn, sondern es sind fächerübergreifende, internationale Arbeitsprojekte, die den Schülerinnen und Schülern auch gelegentliche Zusatzarbeiten abverlangen. Im Förderzeitraum 2007-2009 etwa ist das Thema "Zu einem politischen Europa", d.h.,es werden u.a. die politischen Institutionen der Europäischen Union in ihrer gegenwärtigen und möglicherweise zukünftigen Bedeutung untersucht.

Romeo e Giulietta - Romeo und Julia/Verona

Für die zahlreichen Vorarbeiten, die in Italien präsentiert und weiter vertieft werden, werden unsere Schülerinnen und Schüler dann aber auch durch das stets äußerst attraktive Programm unserer Gastschule belohnt: so stehen der Lago di Garda, Verona, Padova, und Venezia auf dem Programm für 2012- ein wirklich äußerst attraktives Angebot an norditalienischen Städte. Highlight des Aufenthalts ist jedoch jeweils die Serata italiana in der DG-Oase: ein dt.-italienisches Fest mit Musik, Tanz und jede Menge Spaß!
Wir bemühen uns, den italienischen Gästen nicht nachzustehen - Nürnberg, Weimar,  Regensburg,Bayreuth, Würzburg waren bedeutende Städte, die wir ihnen in den letzten Jahren gezeigt haben. Doch das wichtigste, was wir ihnen bieten können, ist unsere Gastfreundschaft - und die ist Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, und Ihnen, liebe Eltern, zu verdanken!

« zurück Kontakt | Termine | 50 Jahre DG | Suche | Impressum | Moodle | Best of nach oben