StartseiteSchulprofilSchulfamilieFachbereicheService
Sie sind hier   » Schulprofil » Umweltschule » Organisation
 

Organisation


 
Die Einrichtung des dargestellten Umweltmanagementsystems seit dem Schuljahr 1999 / 2000 am Dientzenhofer-Gymnasium soll eine kontinuierliche Verbesserung der Umweltsituation an unserer Schule fördern.
Für diese wertvolle Aufgabe wurden vor allem möglichst viele verschiedene Gruppen der Schulgemeinschaft in die Umweltorganisation eingebunden, die eindeutig festgelegte Aufgabenbereiche übernehmen. Wichtige Voraussetzungen für das wirkungsvolle Umweltmanagement am DG sind eine möglichst transparente Kooperation zwischen diesen Gruppen und ein enger Kontakt mit den zuständigen Ämtern und Einrichtungen der Stadt Bamberg.

 
Umweltorganisation im Schuljahr 2008/2009


   
Die Umweltgruppe
 
 


 
Die Umweltsprecher im Jahr 2011/2012




Die Basis in der schulischen Umweltbildung am Dientzenhofer-Gymnasium sind die Umweltsprecherinnen und -sprecher, die jeweils zu Beginn des Schuljahres in jeder Klasse bestimmt werden. Sie achten besonders auf ein umweltgerechtes Verhalten der Mitschülerinnen und Mitschüler, auch bei Wandertagen.
Dazu gehören die Bereiche Abfallvermeidung, konsequente Abfalltrennung, Einhaltung von Energiesparmaßnahmen, wie "Licht aus", Stoßlüften usw.
Umweltsprecherinnen und -sprecher in jeder Klasse erleichtern die Durchführung von Projekten, z.B. "Zukunftsfähige Klasse" und ermöglichen gezielte Informationen. In den regelmäßigen Versammlungen hat sich zudem gezeigt, dass die hervorragenden Anregungen auf der Grundlage genauer Beobachtungen zur ökologischen Verbesserung des Schulumfelds beitragen.
Als Anerkennung für dieses Engagement wird nach Absprache mit der Schulleitung einmal im Schuljahr ein zweitägiges Seminar für alle Umweltsprecherinnen- und sprecher angeboten, an dem natürlich auch die aktive Umweltgruppe teilnimmt.



« zurück Kontakt | Termine | 50 Jahre DG | Suche | Impressum | Moodle | Best of nach oben