StartseiteSchulprofilSchulfamilieFachbereicheService
Sie sind hier   » Schulprofil » Wahlunterricht » Theater » Oberstufentheatergruppe » Romulus (2003)
 




Neuanmeldung am DG


Interne Evaluation

Die Links zur Internen Evaluation:

Elternfragebogen

Schülerfragebogen

Lehrerfragebogen
Friedrich Dürrenmatt: Romulus der Große (2003)

Romulus der Große ist eine Komödie von Friedrich Dürrenmatt aus dem Jahr 1949. Sie spielt vom Morgen des 15. bis zum Morgen des 16. März 476 in der Villa des Kaisers Romulus in Campanien.

Jan Glöckner (Romulus)Die Handlung kreist um den Untergang des weströmi-schen Imperiums im 5. Jahrhundert nach Christus – mit Unterstützung des letzten weströmischen Kaisers Romulus, der die eigene Kultur für ihre grausame Vergangenheit verachtet und den finalen Einmarsch der Germanen durch deren Heerführer Odoaker her-beisehnt, da dieser das Ende des römischen Imperi-ums bedeuten würde.
 
Daniel Stenglein (Zeno der Isaurier), Jan Glöckner (Romulus), Bettina Bodi (Pyramus), Veronika Fuchs (Julia)






Er lebt auf seinem Landsitz, züchtet zufrieden Hühner und trinkt Spargelwein, während seine Frau Julia, der Kaiser von Ostrom, Zeno, und sein designierter Schwiegersohn und Soldat Ämilian, aber auch die letzten verbliebenen Minister ihn anflehen, dem Einmarsch der Germanen Einhalt zu gebieten.

Jenny Heart (Ämilian)Julia, als eine geborene Adlige, will aus Ehrgeiz ihre Position nicht auf-geben, die ihr nur durch das Bestehen des Imperiums gesichert werden kann. Ämilian, ein wahrer, gebildeter römischer Patriot, ist, grausam ge-schändet, aus germanischer Gefangenschaft zurückgekehrt und hat nur noch das Fortbestehen des Imperiums, an dessen Ideal er sich klammert, und die Vernichtung der verhassten Barbaren im Sinn. Zeno der Isaurier ist trotz seiner Würde ein ängstlicher Schwächling, der von seinen Kam-merherren dominiert wird, und versteckt seine Schwäche unter einem Mantel hochtrabender Phrasen. Sandra Patzelt (Rea), Nadine Peter (Achilles), Jan Glöckner (Romulus)Mares und Tullius Rotundus, die Minister, wollen ihre Position behalten. Doch all ihre Versuche, Romulus umzustimmen, scheitern, und selbst eine als Attentat begonnene Revolte gegen den untätigen Kaiser schlägt fehl: Sie fliehen, als die Germanen kommen, und sterben sämtlich während einer Floßfahrt nach Sizilien, von wo sie eigentlich den Widerstand fortführen wollten. Aber als die Germanen schließlich auf Romulus´ Landsitz ankommen, muss dieser einsehen, dass er falsch gelegen hat - sein Marion Wirsieg (Apollinia)Gegenüber Odoaker ist ein kriegsmüder Herrscher wie er, der nur von seinem gewalttätigen Volk und seinem blutdürstigen Neffen Theoderich zum Eroberungszug gezwun-gen wurde und sich eigentlich nach den (vermeintlichen) Segnungen der römischen Zivilisation sehnt. Romulus' Plan zur Vernichtung des Imperiums scheitert, er wird in Pension geschickt.
 
Sarah Suchy (Tullius Rotundus), Jan Glöckner (Romulus), Bettina Bodi (Pyramus), Veronika Fuchs (Julia)Dürrenmatt nimmt sich bei seiner tragi-komischen Bearbei-tung viele historische Freiheiten: 
In Wirklichkeit war der letzte weströmi-sche Kaiser Romulus Augustulus nur eine Marionette sei-nes Vaters, des Feldherrn Orestes, der 475 den Kaiser Iulius Nepos gestürzt hatte und an dessen Stelle seinen 13-jährigen Sohn auf den Thron setzte, von dem er glaubte, dass ihn die Römer wegen seiner römischen Mutter eher akzeptieren würden als ihn selber (der halb Hunne, halb Germane war). Von den politischen Gegnern wurde der junge Kaiser als „Romulus Augustulus“ – das Kaiserlein – verhöhnt. Bereits 476 wurde Orestes von Odoaker gestürzt und getötet und Romulus abgesetzt, aber wegen seiner Jugend geschont. Odoaker war auch nicht der Onkel Theoderichs, ja nicht einmal mit ihm verwandt: Odoaker gehörte dem Stamm der Skyren (nach andere Meinung der Rugier) an, Theoderich dem Stamm der Ostgoten.
(Wikipedia)


Die Personen und ihre Darsteller

Romulus Augustus, Kaiser von Westrom - Jan Glöckner, 11b
Julia, seine Frau - Veronika Fuchs, 9d
Rea, seine Tochter - Sandra Patzelt, 10b
Zeno der Isaurier, Kaiser von Ostrom - Daniel Stenglein, KS12
Ämilian, römischer Patrizier - Jenny Heard, 10c
Mares, Kriegsminister - Sebastian Stein, 8a
Tullius Rotundus, Innenminister - Sarah Suchy, 8a
Spurius Titus Mamma, Präfekt der Reiterei - Manuel Hemm, 9e
Achilles, Kammerdiener - Nadine Peter, 8a
Pyramus, Kammerdiener - Bettina Bodi, 11e
Apollinia, Kunsthändlerin - Marion Wirsieg, 10e
Cäsar Rupf, Industrieller - Romy Böttger, 11c
Phylax, Schauspieler - Nikolas Stöcklein, KS12
Odoaker, Fürst der Germanen - Romy Böttger, 11c
Theoderich, sein Neffe - Nikolas Stöcklein, KS12
Phosphoridos, Kämmerer - Nikolas Stöcklein, KS12
Sulphurides, Kämmerer - Katharina Herbst, 10e
Koch / Eilbote - Ralf Rühr, 8c
Germanen: Fabian Behrens, 11b / Christopher Saloman, 11b / Marc-André Schneider, 11b

Souffleuse: Katrin Bullmann, 11c

Schlagzeug: Andreas Landgraf, KS13
Licht: Johannes Göller, KS12

Regie: Ludwig Bieger

Poster
(für höhere Auflösung Bild anklicken)

























































 


Probenfotos
(für höhere Auflösung Bild anklicken)
 
Sebastian Stein (Mares), Sandra Patzelt (Rea), Nadine Peter (Achilles)
Nikolas Stöcklein (Phylax), Daniel Stenglein (Zeno)

























Nikolas Stöcklein (Phylax), Katharina Herbst (Sulphurides), Daniel Stenglein (Zeno)Jan Glöckner (Romulus), Bettina Bodi (Pyramus), Marion Wirsieg (Apollinia), Veronika Fuchs (Julia)














Daniel Stenglein (Zeno)Nadine Peter (Achilles), Jan Glöckner (Romulus), Veronika Fuchs (Julia), Bettina Bodi (Pyramus)
























Daniel Stenglein (Zeno), Jan Glöckner (Romulus), Bettina Bodi (Pyramus), Veronika Fuchs (Julia)Daniel Stenglein (Zeno), Jan Glöckner (Romulus), Veronika Fuchs (Julia)














Sebastian Stein (Mares), Nadine Peter (Achilles)Jan Glöckner (Romulus), Marion Wirsieg (Apollinia), Veronika Fuchs (Julia), Bettina Bodi (Pyramus)














Jan Glöckner (Romulus), Daniel Stenglein (Zeno), Veronika Fuchs (Julia), Marion Wirsieg (Apollinia),Katharina Herbst (Sulphurides), Sandra Patzelt (Rea), Sebastian Stein (Mares), Jenny Heart (Ämilian)














Katharina Herbst (Sulphurides), Sandra Patzelt (Rea), Sebastian Stein (Mares), Jenny Heart (Ämilian)Romy Böttger (Cäsar Rupf), Sandra Patzelt (Rea)














Romy Böttger (Cäsar Rupf), Sandra Patzelt (Rea)Jan Glöckner (Romulus), Bettina Bodi (Pyramus), Jenny Heart (Ämilian), Nadine Peter (Achilles)














Probentage Feuerstein: Romy Böttger, Sandra PatzeltProbentage Feuerstein: Daniel Stenglein, Jan Glückner, Bettina Bodi, Veronika Fuchs














Probentage Feuerstein: Jan Glöckner, Sandra PatzeltProbentage Feuerstein: Manuel Hemm















Feuerstein: Theatergruppe "Romulus" (2003)
hintere Reihe:
Sarah Suchy, Sandra Patzelt, Jenny Heart, Romy Böttger, Katrin Bullmann, 
Veronika Fuchs, Bettina Bodi, Nadine Peter, Marion Wirsieg

vordere Reihe:
Daniel Stenglein, Nikolas Stöcklein, Jan Glöckner, Manuel Hemm, Ralf Rühr, Sebastian Stein

[zurück]



« zurück Kontakt | Termine | 50 Jahre DG | Suche | Impressum | Moodle | Best of nach oben