StartseiteSchulprofilSchulfamilieFachbereicheService
Sie sind hier   » Fachbereiche » Chemie » Chemie Dominoday
 




Neuanmeldung am DG


Interne Evaluation

Die Links zur Internen Evaluation:

Elternfragebogen

Schülerfragebogen

Lehrerfragebogen
Chemie Dominoday

„Das Spiel ist der Weg der Kinder zur Erkenntnis der Welt, in der sie leben!“ - Maxim Gorki

Wie jedes Jahr fand am 17. März 2011 ein Infoabend für potentielle neue Schüler des Dientzenhofer-Gymnasiums statt, was mir ein weiteres Mal die Möglichkeit gab, mein Hobby, Kettenreaktionen aus Dominosteinen zu basteln, in die Schule zu verlagern.
 


Dieses Mal war es das Periodensystem der Elemente, das wichtigste Handwerkszeug der Chemiker, das aus kleinen bunten Steinchen entstehen sollte. Dies bedeutete natürlich einiges an Planungs- und Aufstellarbeit, aber am Abend des 17. März standen dann alle 3.600 Dominos farb- und formgerecht: während die Schrift der Elemente deren Aggregatszustand wiederspiegelte, zeigte die Hintergrundfarbe, ob es sich um ein Metall, ein Halbmetall, oder ein Nichtmetall handelt.

Und dann war der große Moment gekommen. Die Mensa füllte sich und Schulleiter Werner Bauernsachs erhielt das Recht, den ersten Stein umzustoßen. „Tim, wie geht das?“, fragte er zuerst verunsichert, aber mit seinem kleinen Stups konnte er eigentlich gar nichts verkehrt machen. Alle Elemente fielen plangerecht und am Ende der Kettenreaktion lösten die Dominos dann noch eine chemische Reaktion aus: ein Becken voll Natronlauge, dass sich durch den Kontakt mit Phenolphtalein rosa färbte. Das Publikum verlangte lautstark nach einer Zugabe, doch leider ist dies bei den Dominosteinen nicht so schnell machbar…

Natürlich wurde die komplette Veranstaltung aufgezeichnet und ist nun in der bearbeiteten Version über meine Homepage www.domino-tim.de verfügbar. Mein Dank geht schließlich noch an Dominik Mayer für die ruhige Kameraführung und an Ann-Kathrin Tietje für die Unterstützung beim Aufstellen der Dominos. Bleibt zu hoffen, dass die Veranstaltung den Schülern lange im Gedächtnis bleibt und dass wir möglichst viele von ihnen im nächsten Schuljahr am Dientzenhofer-Gymnasium begrüßen dürfen.

Tim Weißker, Q12
 

« zurück Kontakt | Termine | 50 Jahre DG | Suche | Impressum | Moodle | Best of nach oben